Der innere Helfer

Eine Imaginationsübung von Walter Müller

Bei dieser Übung geht es um innere Helfer, die Trost und Halt vermitteln. Diese können Märchenfiguren sein oder auch reale Personen. Wichtig ist, es müssen nur gute innere Helfer sein. Die inneren Helfer repräsentieren gute innere Objekte.

Beim ersten Üben tauchen vielleicht "böse" Gestalten auf. Sollte dies der Fall sein, kann man in der Vorstellung alle ungebetenen Gäste einfach wegschicken, gegebenenfalls hinauswerfen - z. B. mit den deutlichen Worten: "Ich will jetzt nur hilfreichen Wesen begegnen, um euch andere kümmere ich mich später."


Dauer: ca. 30 Minuten

 
 
Zum Seitenanfang